Mein FussiFreunde

03.03.2016

Abstiegskrimi am Sonntag

Kreisliga 8: TuS Holstein Quickborn – SSV Rantzau II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Der TuS Holstein Quickborn empfängt die Zweitvertretung des SSV Rantzau. Im letzten Spiel war für Holstein Quickborn nur ein Unentschieden drin. Rantzau II dagegen schlug den TSV Uetersen III am Sonntag mit 3:0 und hat somit Rückenwind.

Gegenwärtig rangiert Holstein auf Platz zwölf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des Gastgebers sind zehn Punkte aus neun Spielen. Vier Siege, drei Remis und 13 Niederlagen hat die Mannschaft von Coach Juan Ramon Martinez Moreno derzeit auf dem Konto. Die besten Torjäger des TuS Holstein Quickborn sind Baris Ayik, der bisher acht Tore erzielte und Zill Torge Sellmer, der bereits siebenmal traf.

Der SSV II steht aktuell auf Position 13 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst sechs Punkte holte der Gast. Drei Siege, zwei Unentschieden und 13 Niederlagen stehen bis dato für den SSV Rantzau II zu Buche.

Holstein Quickborn hat Rantzau II im Nacken. Holstein liegt im Klassement nur vier Punkte hinter dem SSV II.  Gegen den SSV Rantzau II soll für den TuS Holstein Quickborn das möglich werden, was in den letzten vier Spielen verwehrt geblieben ist: ein dreifacher Punktgewinn. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Kommentieren

Vermarktung: