Mein FussiFreunde

11.03.2016

Begegnung auf Augenhöhe

Regionalliga Nord: Eintracht Norderstedt – SV Meppen (Samstag, 14:00 Uhr)

Der SV Meppen trifft am Samstag (14:00 Uhr) auf Eintracht Norderstedt. Zuletzt war Norderstedt zu einem 1:0-Erfolg über die Zweitvertretung des Hamburger SV gekommen. Auch Meppen tritt mit breiter Brust an, konnte doch der ETSV Weiche Flensburg zuletzt mit 2:1 besiegt werden.

Mit 33 gesammelten Zählern hat EN den achten Platz im Klassement inne. Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Sechs Siege, drei Remis und nur zwei Niederlagen verbreiten Optimismus beim Gastgeber. Die letzten Resultate der Elf von Thomas Seeliger konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien. Die Saison von Eintracht Norderstedt verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt kann Norderstedt neun Siege, sechs Unentschieden und sieben Niederlagen verbuchen.

Der SVM hat 39 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang vier. Zuletzt lief es erfreulich für den Gast, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Sechsmal ging die Mannschaft von Coach Christian Neidhart bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zwölfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen drei Punkteteilungen. Ohne Muhamed Alawie stünde der SV Meppen nicht dort, wo die Mannschaft gerade rangiert. Der Angreifer zeichnete bereits für zehn Treffer verantwortlich.

EN scheut sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik. Der erste Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte von Meppen. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Kommentieren

Vermarktung: