Mein FussiFreunde

21.03.2016

Billstedt lässt SCVM keine Chance

Landesliga Hansa: SC V/W Billstedt 04 – SC Vier- und Marschlande, 5:1 (3:0)

Spätestens nach dem 2:0 von U. Dogan (Mitte) waren die Weichen auf Sieg gestellt. Foto: noveski.com

Beim SC V/W Billstedt 04 holte sich der SC Vier- und Marschlande eine deutliche 1:5-Schlappe ab. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von V/W Billstedt 04. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Die Hausherren dominierten vor allem in der ersten Halbzeit die Partie und ließen die Gäste gar nicht zum durchatmen kommen. Mou-Inzou Bachir trug sich bereits in der sechsten Spielminute in die Torschützenliste ein. Der SC V/W 04 baute seine Führung zehn Minuten später per Strafstoß dann weiter aus. Ulas Dogan trat den Ball vom Elfmeterpunkt nach einem Foul im Strafraum und erzielte seinen fünften Saisontreffer. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Damagoj Bozic das 3:0 (41.).

Nach dem souveränen Auftreten des SC V/W Billstedt 04 überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. In der zweiten Hälfte befanden sich die Hausherren einige Zeit im Leerlauf und so durfte Bryan Bultmann den 1:3-Anschlusstreffer bejubeln (55.). Dann sah jedoch der Torschütze der Gäste, Bryan Bultmann, in der 77. Minute die Gelb-Rote Karte: Die Partie schien für den Gast gelaufen. Lukasz Sosnowski beseitigte mit seinen Toren (85./90.) die letzten Zweifel am Sieg von V/W Billstedt 04. Gegen den SC Vier- und Marschlande feierte der SC V/W 04 nach einer überzeugenden ersten Halbzeit einen verdienten Heimsieg.

Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der SC V/W Billstedt 04 nur sechs Zähler. V/W Billstedt 04 macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position neun. Die schmerzliche Phase des SCVM dauert weiter an. Bereits zum dritte Mal in Folge musste man am Sonntag das Feld als Verlierer verlassen. Das Team von Coach Matthias Räck kann das Defensivmanko nicht abstellen und steckt weiter im Keller fest. Der SC V/W 04 stellt sich am Sonntag (15:00 Uhr) beim FC Elazig Spor vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der SC Vier- und Marschlande Croatia Hamburg.

Kommentieren

Vermarktung: