Mein FussiFreunde

20.01.2016

Dassendorf holt Kerschke und Böse!

Zahlreiche Personalentscheidungen am Wendelweg

Viele Jahre die unumstrittene Nummer eins beim SVCN - nun heuert Frederic Böse in Dassendorf an. Foto: noveski.com

Oberliga-Meister TuS Dassendorf hat nach dem "Trainerbeben" weiterer personelle Entscheidungen verkündet: Zehn Spieler des aktuellen Kaders haben ihre Verträge bereits über die Saison hinaus verlängert - teilweise sogar um zwei Jahre. Zudem stehen die ersten beiden Neuen für die kommende Saison fest. Allerdings vermeldet man auch die Abgänge von drei Akteuren.

Zur folgenden Saison 16/17 freuen wir uns aktuell folgende Vertragsverlängerungen bekannt geben zu können:
Christian Gruhne, Leo Hebbeler, Sascha Steinfeldt, Henrik Dettmann, Finn Thomas und Adrian Voigt. Sogar um zwei weitere Jahre haben Joe Warmbier, Pascal Nägele, Sven Möller und Kristof Kurczynski verlängert. Weitere aussichtsreiche Gespräche stehen kurz vor dem Abschluss.

Den Genesungswünschen für Alexander Bogunovic (r.) schließen wir uns selbstverständlich nahtlos an! Foto: KBS-Picture.de

Außerdem konnten wir bereits zwei externe Spieler verpflichten:
Vom VfL Lohbrügge wechselt der 24-jährige Julian Kerschke an den Wendelweg. Der offensive Mittelfeldspieler erzielte 19 Tore in 30 Spielen für den VfL Lohbrügge. Jung, schnell, torgefährlich, aus dem Heimatgebiet: Wir sind uns sicher, dass wir viel Freude an Julian haben werden.
Ebenfalls konnten wir den Kapitän des SV Curslack-Neuengamme, Frederic Böse, verpflichten. Der 28-jährige Torwart hat seine Klasse in über 200 Oberligaspielen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und wird ebenfalls im kommenden Sommer zu uns nach Dassendorf wechseln.

Weitere aussichtsreiche Gespräche führen wir derzeit sowohl in- als auch extern.

Leider müssen wir mit Alexander Bogunovic auch einen sofortigen, sehr schwer wiegenden Abgang verzeichnen. Alex kann aufgrund einer Herzmuskelentzündung aktuell leider keinen Leistungssport ausüben und wird seine Schuhe erstmal an den Nagel hängen.
Manchmal gibt es halt leider doch wichtigere Dinge als den Fussball. Wir wünschen unserem verdienten und sympathischen Verteidiger natürlich alles Gute für seine Zukunft und werden ihn niemals aus den Augen verlieren!
Verlassen werden uns Torwart Stani Lenz sowie Verteidiger Mark Brudler. Mit Letzterem konnten wir trotz seiner sportlichen Zusage leider keine finanzielle Einigung erzielen.

Kommentieren

Vermarktung: