Mein FussiFreunde

18.03.2016

Der Primus kommt

Kreisliga 7: Rissener SV – HEBC II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Der Rissener SV hat am kommenden Wochenende keinen Geringeren als die Reserve des HEBC zum Gegner. Die zwölfte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Rissen gegen die Zweitvertretung des SC Union 03. Gegen den SC Teutonia 10 II sprang für den HEBC II zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (2:2).

Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der RSV. Die Leistungssteigerung des Gastgebers lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo die Mannschaft von Trainer Ertekin Terzi einen deutlich verbesserten fünften Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 14 ab. Der Rissener SV steht aktuell auf Position neun und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für Rissen wie am Schnürchen (6-1-3).

Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den HEBC II dar. Mit 51 Punkten steht der Gast auf dem Platz an der Sonne. Nur zweimal musste sich das Team von Coach Petros Papadopoulos bisher geschlagen geben.

Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf. Aufpassen sollte der RSV auf die Offensivabteilung des HEBC II, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlägt. Wahrlich keine leichte Aufgabe für den Rissener SV, da der HEBC II 28 Punkte mehr auf dem Konto hat.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

Rissener SV

Noch keine Aufstellung angelegt.

HEBC II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)