Mein FussiFreunde

17.03.2016

ETSV Hamburg will Trendwende einleiten

Bezirksliga Ost: ETSV Hamburg – SC Wentorf (Sonntag, 15:00 Uhr)

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht der SC Wentorf am Sonntag im Spiel gegen den ETSV Hamburg mächtig unter Druck. Am letzten Spieltag verlor der ETSV gegen den TuS Hamburg und steckte damit die zehnte Niederlage in dieser Saison ein. Der letzte Auftritt von Wentorf verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 0:2-Niederlage gegen die Zweitvertretung des SC Sternschanze.

Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der ETSV Hamburg lediglich einmal die Optimalausbeute. Auf 14. Rang hielt sich der Gastgeber in der ersten Hälfte des Fußballjahres noch zurück, in der Rückrundentabelle hat die Equipe dagegen aktuell die achte Position inne. Die Elf von Trainer Christopher Leitlof findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Große Sorgen wird sich der Coach um seine Defensive machen. Schon 49 Gegentore kassierte der ETSV. Mehr als zwei pro Spiel – definitiv zu viel.

Der SCW konnte kein einziges der letzten acht Spiele für sich entscheiden. Der Gast ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal zwei Punkte konnte die Mannschaft von Olaf Rönnau bisher einfahren. Gegenwärtig rangiert der SC Wentorf auf Platz elf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein. Die Mannschaften liegen auf Schlagdistanz zueinander. Nur zwei Punkte beträgt der Abstand in der Tabelle.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

ETSV Hamburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SC Wentorf

Noch keine Aufstellung angelegt.