Mein FussiFreunde

17.03.2016

FTSV Altenwerder will weiter Boden gut machen

Bezirksliga Süd: SC Sternschanze – FTSV Altenwerder (Sonntag, 15:00 Uhr)

Diese Woche ist der FTSV Altenwerder zu Gast. Es steht ein „6-Punkte-Spiel“ für den SC Sternschanze auf dem Programm. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt von Sternschanze ernüchternd. Gegen Inter Hamburg kassierte man ein 0:3. Zuletzt holte Altenwerder dagegen einen Dreier gegen den Störtebeker SV (13:0).

Die bisherige Ausbeute des SCS: zwölf Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen. Angesichts seiner guten Heimstatistik (7-2-3) dürfte der Gastgeber selbstbewusst antreten. Das Team von Coach Jasper Wehrt belegt mit 40 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Die Torjäger des SC Sternschanze sind Steve Meißner mit elf Toren und Janis Baumgartner, der drei Treffer erzielte.

Zuletzt lief es erfreulich für den FTSV Altenwerder, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Bisher verbuchte der Gast 13-mal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und fünf Niederlagen. Die Mannschaft von Coach Thorsten Bettin wird nach dem Abstieg in der letzten Saison den direkten Wiederaufstieg anstreben.

Hier treffen die beiden torgefährlichsten Mannschaften aufeinander (Sternschanze 69 Tore, Altenwerder 62 Tore). Die Trendkurve des SCS geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang sieben, mittlerweile hat man Platz drei der Rückrundentabelle inne. Beide Mannschaften stehen am Ende der Fairnesstabelle. Aber vielleicht können sowohl der SC Sternschanze als auch der FTSV Altenwerder ihr Temperament im Zaum halten und der Schiedsrichter muss nicht allzu viele Karten verteilen. Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über drei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga.

Kommentieren

Vermarktung: