Mein FussiFreunde

23.11.2014

Gillichs famoser Solospurt lässt Brückner auf die Knie gehen!

Bärenstarker Gillich führt Buchholz zu verdientem Sieg

Arne Gillich (li.) setzt sich gegen Kevin Franz durch und erzielt die zwischenzeitliche 1:0-Führung für die Gäste. Doch dabei sollte es der Linksfuß nicht belassen! Foto zum Spiel: noveski.com!

In der 87. Spielminute krönte ein glänzend aufspielender Arne Gillich seine bärenstarke Vorstellung beim USC Paloma: Der Buchholzer Edel-Techniker leitete einen Konter selbst ein, wurde von Philip Mathies bedient und düpierte anschließend die Hintermannschaft der Hausherren mit einem tollen Solo, spielte Hauke Brückner einen Knoten in die Beine und tunnelte diesen, ehe er auch frei vor Sebastian Voß die Nerven bewahrte und ins rechte Eck einschoss - es war nicht nur ein herausragendes Tor, sondern zugleich das vorentscheidende 3:1 für seinen TSV!

Angesprochen auf seinen famosen Sololauf sagte Gillich, der nach dem Spiel von seinen Mannschaftskameraden und Trainer Thomas Titze besonders innig geherzt wurde: "So etwas klappt vielleicht eins-, zweimal in einer Saison. Ich hab gesehen, dass er die Beine relativ weit auseinander hatte und habe es einfacher mal versucht." Und das ist ihm in beeindruckender Manier geglückt! Teamkollege Karol Tocha zeigte sich ebenfalls begeistert: "Von diesem 'Tunnel' wird er heute Nacht noch träumen", warf er Gillich auf den Platz noch zu.

Die Partie an der Brucknerstraße hatte aber noch mehr Sehenswertes und durchaus auch Kurioses zu bieten. 23 Minuten waren gespielt, als Palomas Rodrigo Lemos Lala auf links durchmarschierte und quer legte - Max Krause stand im Zentrum völlig blank und schob die Kugel aus fünf Metern am verwaisten Tor vorbei! Auf der Gegenseite zappelte nach Gillichs erstem Warnschuss zwar das Netz, aber von außen (29.). Nach der Pause dominierten die Gäste das Geschehen und spielten einen richtig gefälligen und gepflegten Ball. Nachdem Joker Philip Mathies (47.) und Niklas Jonas (51.) noch am Quergebälk scheiterten machte es Gillich wenig später deutlich besser, als er USC-Schlussmann Voß nach einer Flanke von Buzhala und cleverer Weiterleitung von Jonas überwand (54.)!

Immer wieder war es nun Arne Gillich, über den jeder Angriff lief. Erst zwang er Voß zu einem starken Reflex (58.). Sein anschließender Eckball wurde direkt auf den Fuß von Milaim Buzhala "geklärt", der das Leder aus 18 Metern volley ins rechte Eck jagte - 2:0 TSV (59.)! Kurz darauf verhinderte Voß' famose Fußabwehr gegen Buzhala, der Tore Gersch den Ball abluchste, einen noch höheren Rückstand (64.). Gut zehn Minuten waren noch auf der Uhr, als Henrik Titze einen Krause-Freistoß zur Ecke parierte, dessen anschließende Hereingabe köpfte Sven Drews zum überraschenden Anschluss ein (81.)! Die Spannung war zurück - zumindest kurzzeitig, denn dann erstickte Arne Gillich mit seinem triumphalen Sololauf die Hoffnungen der Krausz-Mannen im Keime! Allerdings gaben sich die "Tauben" auch danach nicht geschlagen. In der Schlussminute schädelte der eingewechselte Rihards Depers einen Krause-Freistoß zum schmeichelhaften 2:3-Endstand ein, den Jannik Dreyer mit einer gelb-roten Karte in der Nachspielzeit abrundete (90. +3).

Die Bilder zum Match powered by noveski.com!

Der LIVE-Ticker zum Spiel

Fotogalerie (#1)

Kommentieren

Vermarktung: