Mein FussiFreunde

11.03.2016

Moorburg fordert GWH heraus

Kreisliga 1: Moorburger TSV – SV Grün-Weiss Harburg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Nach fünf Partien ohne Sieg braucht der Moorburger TSV mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen den SV Grün-Weiss Harburg. Moorburg musste am letzten Spieltag die 17. Niederlage einstecken, will aber auch dieses Mal wieder alles geben, um endlich den ersten Saisonsieg feiern zu können. Am vergangenen Samstag ging auch GW Harburg leer aus – 1:4 gegen die Hausbruch-Neugrabener TS. Im Hinspiel siegte GWH bereits sehr deutlich mit 3:0.

Der MTSV krebst am Tabellenende herum – aktueller Tabellenplatz: 16. 15:115 – das Torverhältnis des Gastgebers spricht eine mehr als deutliche Sprache. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für das Team von Coach Oliver Weise: Von den insgesamt zwei Zählern wurden immerhin zwei Punkte auf heimischem Boden geholt. Am Sonntag will das Schlusslicht seinen ersten Sieg feiern.

Der SV Grün-Weiss Harburg wird nach dem Abstieg in der letzten Saison den direkten Wiederaufstieg anstreben. In der Fremde sammelte der Gast erst sieben Zähler. Zuletzt gewann die Mannschaft von Timucin Gürsan etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte der Absteiger in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss GW Harburg diesen Trend fortsetzen. Sechs Siege und vier Remis stehen acht Pleiten in der Bilanz von GWH gegenüber.

Wenn der Moorburger TSV den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von Moorburg. Aber auch bei SV Grün-Weiss Harburg ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der SV Grün-Weiss Harburg ist in der Tabelle besser positioniert als der MTSV und aktuell zudem äußerst formstark.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

Moorburger TSV

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Grün-Weiss Harburg

Noch keine Aufstellung angelegt.