Mein FussiFreunde

30.01.2016

NFV Futsal Cup – Hamburgs Panthers vs. FC St. Pauli Futsal LIVE

Norddeutsches Pokalfinale ab 18 Uhr im Ticker!

St. Paulis Florian Ackermann (l.) versucht Panthers-"Star" Michi Meyer am Schuss zu hindern. Foto: noveski.com

Um 18:00 Uhr stehen sich im Finale des "NFV Futsal Cup" der Herren die Hamburg Panthers und der FC St. Pauli Futsal in der Sporthalle Wandsbek gegenüber. Insgesamt nahmen 16 Teams am NFV-Pokal teil, je vier aus jedem Landesverband des Norddeutschen Fußball-Verbandes. Aus Hamburg starteten: Hamburg Panthers, HSV Futsal, FC St. Pauli Futsal und Futsal Hamburg. Die Hamburg Panthers zogen durch ein 13:3 gegen den Bremer Vertreter SC Vahr-Blockdiek ins Finale ein. St. Pauli Futsal besiegte im Halbfinale SG Findorff mit 11:2. Wir berichten ab 18 Uhr im LIVE-Ticker vom "Hamburger Finale"!

Kader Hamburg Panthers: Tobias Sävke, Erdinc Örün, Martin Schröder, Saboor Khalili, Michael Meyer, Onur Ulusoy, Nico Zankl, Imad Mokaddem, Tamer Dönmez

Kader FC St. Pauli Futsal: Sebastian Dudek, Danijel Suntic, Sergiy Sharovara, Esmail Afsa, Ali Yasar, Witalij Wilhelm, Florian Ackermann, Felix Anders, Diego Ballester, Alen Babajic, Jan Landau 

Finale - 18 Uhr: Hamburg Panthers - FC St. Pauli Futsal 4:3 - ENDE

0:1 Ackermann (1., Abstauber nach Suntic-Schuss und Sävke-Parade), 1:1 Mokaddem (6., Einzelaktion und Schuss aus spitzem Winkel von halbrechts flach ins lange Eck), 1:2 Suntic (12., Herrlicher Doppelpass mit Ackermann), 2:2 Ulusoy (15., Super Dreier-Kombination über Meyer und Dönmez), 2:3 Ackermann (20., Ein super Tor nach Wilhelm-Pass mit dem Rücken zum Tor trocken ins lange Eck), 3:3 Schröder (21., Der Niendorfer hält in einen Ulusoy-Schuss seinen Fuß rein), 4:3 Ulusoy (35., Sololauf des Kapitäns und strammer Rechtsschuss ins linke Eck)




Die Spielzeit aller Spiele des NFV-Futsal-Pokals beträgt 2 x 20 Minuten (Netto-Spielzeit) mit Seitenwechsel. Endet ein Spiel nach Ablauf der regulären Spielzeit Unentschieden, erfolgt eine Verlängerung von 2 x 5 Minuten. Steht nach der Verlängerung kein Sieger fest, wird die Entscheidung durch ein Sechs-Meter-Schießen herbeigeführt. Titelverteidiger ist HSV Futsal. Schiedsrichter sind Omar Amarkhel, Vanessa Silvia Rutkowski, Jonathan Spindler. Hallensprecher ist Tim Niemeyer (Hamburg1).

Norddeutsche Futsal-Meisterschaft

Fortführender Wettbewerb: Der Sieger des 2. NFV-Futsal-Pokals ist automatisch für die darauffolgende NFV-Futsal-Meisterschaft qualifiziert. Sollte sich diese Mannschaft bereits über seinen entsprechenden Lv qualifiziert haben, rückt der unterlegene Finalteilnehmer nach.

Sollte sich auch diese Mannschaft bereits über seinen Landesverband qualifiziert haben, gibt es keinen weiteren Teilnehmer für die NFV-Futsal-Meisterschaft. Da die Hamburg Panthers bereits durch den Sieg bei den Hamburger Meisterschaften beim Futsal Final Four für die NFV-meisterschaft qualifiziert sind, ist auch der FC St. Pauli Futsal für die NFV-Meisterschaft qualifiziert. An den Norddeutschen Meisterschaften nehmen folglich mit den Hamburg Panthers, dem HFV-Vizemeister HSV Futsal und dem FC St. Pauli Futsal drei Mannschaften aus Hamburg teil. Das norddeutsche Qualifikationsturnier für die DFB Futsal-Meisterschaft 2016 findet am Sonnabend, 6. Februar 2016 in Winsen/Luhe statt. Hierbei haben zwei Norddeutsche Futsal-Mannschaften die Möglichkeit, sich für die Deutsche Futsal-Meisterschaft 2016 zu qualifizieren.

Ehrentafel Norddeutsche Futsal-Meisterschaft
2007 VfV Borussia Hildesheim
2008 VfV Borussia Hildesheim
2009 VfV Borussia Hildesheim
2010 Team Yasar Hamburg
2011 Team Yasar Hamburg
2012 Hamburg Panthers
2013 Team Yasar Hamburg
2014 TSB Flensburg
2015 Hamburg Panthers

Kommentieren

Vermarktung: