Mein FussiFreunde

17.03.2016

Rahlstedt schwächelt

Bezirksliga Ost: Rahlstedter SC – FSV Geesthacht (Sonntag, 10:45 Uhr)

Am Sonntag trifft der Rahlstedter SC auf den FSV Geesthacht. Anstoß ist um 10:45 Uhr. Rahlstedt kam zuletzt gegen den SC Eilbek zu einem 1:1-Unentschieden. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich Geesthacht kürzlich gegen die Zweitvertretung des SC Vier- und Marschlande zufrieden geben.

In den jüngsten fünf Auftritten brachte der RSC nur einen Sieg zustande. Das bisherige Abschneiden des Gastgebers: neun Siege, neun Punkteteilungen und fünf Misserfolge. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des Teams von Trainer Alexander Schäfke sind 15 Punkte aus elf Spielen. Der Rahlstedter SC belegt mit 36 Punkten den fünften Tabellenplatz. Die Goalgetter von Rahlstedt sind Moritz Mandel mit 22 Toren und Kevin Niedrig mit sieben Treffern.

Die Zwischenbilanz des FSV liest sich wie folgt: acht Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen. In der Fremde sammelte der Gast erst neun Zähler. Die Elf von Trainer Patric Hoffmann rangiert mit 29 Zählern auf dem siebten Platz des Tableaus. Große Sorgen wird sich Patric Hoffmann um seine Defensive machen. Schon 41 Gegentore kassierte der FSV Geesthacht. Mehr als zwei pro Spiel – definitiv zu viel.

Die Trendkurve des RSC geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang sieben, mittlerweile hat man Platz drei der Rückrundentabelle inne. Ein klarer Favorit fehlt in diesem Spiel. Beide Teams tummeln sich in der gleichen tabellarischen Region.

Kommentieren

Vermarktung: