Mein FussiFreunde

16.02.2016

Uetersen und SCALA seit sieben Spielen sieglos

Azadeh-Traumtor beschert Peters-Elf einen Punkt

Meisam Azadeh (l.) rettete seinen Mannen immerhin einen Zähler. Foto: noveski.com

Trotz einer scheinbar beruhigenden 2:0-Führung musste sich der TSV Uetersen am Ende gegend en SC Alstertal-Langenhorn mit einem Punkt begnügen und bleibt damit auch im siebten Spiel am Stück sieglos.

In der 23. Minute erzielte Jannek Laut nach einer Flanke von Florian Blaedtke das 1:0 für die Hausherren. Kurz zuvor und kurz danach vergab Qendrim Bajraktaraj jeweils den möglichen Ausgleich. Stattdessen erhöhten die Rosenstädter nach einem Patzer von SCALA-Keeper Rabe, der einen Blaedtke-Freistoß unglücklich fallen ließ, so dass erneut Laut zur Stelle war unf auf 2:0 stellte erzielte (41.).

Doch Ali Abou Khalil nutzte noch vor dem Pausenpfiff seine Chance und brachte SCALA nach einem Rieder-Schuss, den Knapp zunächst noch parieren konnte, per Abstauber wieder heran (44.). Nach einer guten Stunde kam dann auch Torjäger Raoul Bouveron in die Partie und sollte das Angriffsspiel der Peters-Schützlinge weiter beleben. Zwar nicht spielerisch, dafür aber mit einer ungemeinen Urgewalt, kamen die Gäste tatsächlich zum Ausgleich: Meisam Azadeh fassste sich aus gut und gerne 30 Metern ein Herz und drosch das Spielgerät zum 2:2 unter die Latte (72.)!

In der Schlussphase kam noch einmal Würze in die Begegnung. Steve Harder von SCALA wurde mit glatt Rot des Feldes verwiesen. Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Uetersen und der SC Alstertal-Langenhorn spielten unentschieden.

Gewinnen hatte beim TSV Uetersen zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits sieben Spiele zurück. Das Remis gegen die Alstertaler war nun schon das vierte 2:2 in Folge.

Durch den Teilerfolg verbessert sich SCALA im Klassement auf Platz sieben. Dennoch wartet man nun schon seit dem 25. Oktober auf einen dreifachen Punktgewinn. Fünf Niederlagen und zwei Remis - so lautet die Bilanz der letzten sieben Partien. Nächster Prüfstein für den TSV Uetersen ist auf gegnerischer Anlage der FC Teutonia 05 (Sonntag, 10:45 Uhr). SCALA misst sich am gleichen Tag mit dem Hamburger SV III.

Kommentieren

Vermarktung: