Mein FussiFreunde

11.02.2016

Umworbener „Kreisliga-Bomber“ bleibt in Heidgraben!

„HSV-Star“ bleibt seinem Team treu

Heidgrabens Philippe Schümann bei seiner Lieblingsbeschäftigung auf dem Platz: Torerfolge bejubeln! Foto: Claus Bergmann

Mit seiner überaus beeindruckenden Torquote weckte Philippe Schümann das Interesse einiger höherklassiger Klubs. Doch der 27-Tore-Mann des Heidgrabener SV erstickt nun alle Gerüchte im Keime, demonstriert seine Verbundenheit zum Verein und wird auch in der kommende Spielzeit für den „kleinen HSV“ auf Torejagd gehen!

„Ja, das kann ich bestätigen“, erklärt uns Schümann auf Nachfrage seinen Verbleib an der Uetersener Straße – und zwar ligaunabhängig. Mit 27 Treffern in 14 Einsätzen hat der „Bomber vom Dienst“ dem bisherigen Saisonverlauf in der Kreisliga 8 seinen Stempel aufgedrückt. Trotz Interessensbekundungen von Bezirks- und Landesligisten bleibt der 24-Jährige seinem Team aber erhalten. „Anfragen gibt es eigentlich in jedem Jahr“, verrät uns „PS9“ und fügt an: „Falls wir so weiterspielen und vielleicht den Aufstieg schaffen, würde mir auch die Bezirksliga reichen.“

Auch dank seiner Buden stellt Heidgraben die treffsicherste Offensive der Liga. Nichtsdestotrotz scheint am Kummerfelder SV derzeit kein Vorbeikommen zu sein. Der KSV führt das Tableau noch ungeschlagen und mit sechs Zählern Vorsprung auf die Hinrichsen-Schützlinge an, hat sogar noch eine Partie mehr auszutragen. Hinter dem HSV lauert der 1. FC Quickborn mit nur einem Pünktchen Rückstand und noch zwei Spielen mehr in der Hinterhand. Also noch ist längst nicht aller Tage Abend in Heidgraben – umso höher ist die Zusage von „Tormonster“ Philippe Schümann einzuordnen…

Kommentieren

Vermarktung: