Mein FussiFreunde

21.03.2016

VfL baut Serie aus - Elazig bleibt weiter unten drin

Landesliga Hansa: VfL Lohbrügge – FC Elazig Spor, 5:2 (3:0)

FC-Stürmer Fatih Gürel konnte es nicht glauben: Zuerst gab er seinem Team mit einem Doppelschlag eine Menge Hoffnung zurück und dann musste er mit ansehen, wie der VfL zum Todesstoß ansetzte. Foto: noveski.com

Beim VfL Lohbrügge gab es für den FC Elazig Spor nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 2:5. Lohbrügge setzte sich damit standesgemäß gegen den Tabellendreizehnten durch. Robert Pallasch beförderte das Leder bereits nach elf Minuten in die Maschen - 1:0! Das 2:0 stellte Marcel Peters für den VfL Lohbrügge sicher (26.). Robert Pallasch brachte den Gastgeber in ruhiges Fahrwasser, als er nur vier Zeigerumdrehungen später das 3:0 erzielte (30.). Elazig ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung von Lohbrügge.

Für den FC Elazig Spor hieß die Devise zum zweiten Durchgang Schadensbegrenzung - und es gelang! Eine starke Leistung zeigte Fatih Gürel, der sich mit einem Doppelpack für Elazig Spor zurückmeldete (67./69.) und den Gästen einiges an Hoffnung für ein Unentschieden wiedergab. Doch am Ende sollte es nicht sein, auch weil die Hausherren mit einem Doppelschlag, kurz vor Schluss alles klar machten. Das 4:2 besorgte Julian Kerschke (87.) per Elfmeter, ehe Mohammad Javad Gurbanian das 5:2 markierte (89.).

Den Grundstein für den souveränen Erfolg legte die Elf von Andreas Führer vor allem im ersten Spielabschnitt. Am Ende gewann der VfL klar gegen Elazig. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den VfL Lohbrügge zu besiegen. Der Erfolg bringt eine tabellarische Verbesserung mit sich. Lohbrügge liegt nun auf Platz fünf. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim FC Elazig Spor dagegen noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation von Elazig Spor immens, denn der FC befindet sich weiterhin nur einen Platz vor der Abstiegszone. Der VfL Lohbrügge wird am kommenden Donnerstag vom SC Schwarzenbek empfangen. Am Mittwoch empfängt Elazig Hamm United FC.

Kommentieren

Vermarktung: