Mein FussiFreunde

11.03.2016

Wellingsbüttel noch ohne Niederlage

Kreisliga 5: TSC Wellingsbüttel – HT 16 (Sonntag, 11:00 Uhr)

Die beste Mannschaft der Rückrunde, der TSC Wellingsbüttel, empfängt die HT 16. Während Wellingsbüttel nach dem 6:0 über die Reserve des Bramfelder SV mit breiter Brust antritt, musste sich die HT 16 zuletzt mit 2:4 geschlagen geben.

Mit 57 Punkten steht der TSC auf dem Platz an der Sonne. Mit nur 21 Gegentoren hat der Gastgeber die beste Defensive der Kreisliga 5. Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken der Elf von Sascha Cirkovic. Auf heimischem Rasen schnitt der Tabellenprimus jedenfalls ziemlich schwach ab. In den letzten fünf Spielen ließ sich der TSC Wellingsbüttel selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen Wellingsbüttel (18-3-0) noch ausrichten kann.

Gegenwärtig rangiert die HT 16 auf Platz elf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Stärke des Gasts liegt in der Offensive mit insgesamt 59 Treffern. Auf des Gegners Platz verbuchte der Aufsteiger bislang erst neun Punkte. Bislang fuhr die HT 16 acht Siege, ein Remis sowie zwölf Niederlagen ein. Die Leistungssteigerung der HT 16 lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo die HT 16 einen deutlich verbesserten fünften Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang elf ab.

Insbesondere den Angriff des TSC gilt es für die HT 16 in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der TSC Wellingsbüttel den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Gemäß Tabellensituation und aktueller Form hat Wellingsbüttel die Favoritenrolle inne. Herschenken wird die HT 16 die Begegnung aber sicher auch nicht.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

TSC Wellingsbüttel

Noch keine Aufstellung angelegt.

HT 16

Noch keine Aufstellung angelegt.