Mein FussiFreunde

09.11.2015

Wriedts Hacke verzückt den LSK!

Norderstedt zum dritten Mal ohne eigenen Torerfolg

Kwasi Wriedt (v.) bejubelt seinen zweiten Torerfolg und kann sein Glück wohl selbst kaum fassen. Foto: KBS-Picture.de

In der vergangenen Spielzeit war Kwasi Okyere Wriedt noch der klassische Edeljoker bei der U23 des FC St. Pauli. Im Sommer trennten sich die Wege – Wriedt heuerte beim Lüneburger SK an und nun führt der 21-Jährige die Torschützenliste der Regionalliga Nord an. In 16 Saisonspielen netzte der Angreifer bereits zwölfmal ein. Auch am Sonntagnachmittag war der gebürtige Hamburger wieder erfolgreich: Per Doppelpack erledigte er Eintracht Norderstedt quasi im Alleingang!

Ganz bitter für die Eintracht: Die beiden Gegentreffer fielen unmittelbar vor der Pause (40., 45.) und wurden durch eigene Fehler verursacht. Noch viel bitterer dürfte aber die Art und Weise gewesen sein, mit der Wriedt insbesondere seinen zweiten Treffer markierte: Einen Querpass von links bugsierte der Deutsch-Ghanaer mit dem Rücken zum Tor stehend per Hacke in die Maschen! Norderstedt war zwar um eine Antwort bemüht – doch zurzeit fehlt es auch aufgrund der vielen Verletzten scheinbar an der nötigen Überzeugung vor des Gegners Tor. Aus der Überlegenheit in Durchgang zwei brachten die Seeliger-Schützlinge zum dritten Mal in Folge nichts Zählbares zustande.

Die Partie in der großen Bildershow: KBS-Picture.de!

Kommentieren

Vermarktung: