Mein FussiFreunde

Teammanagerbericht: SC Wentorf

20.03.2017

Regen und Wind im Spiel - Sonnenschein im Abschlusskreis

Bezirksliga Ost | Teammanagerbericht SC Wentorf

10 Uhr morgens in Wentorf...wer macht denn das???!!!
Bei furchtbarem Wetter trafen sich die beiden Teams um ein flottes Spiel auszutragen...
Bei dem was Petrus angeboten hatte konnte es ja nur besser werden...und so war es dann auch - zumindest für die Hausherren!


Von Beginn an deutete sich an, dass Wentorf die Möglichkeit nutzen wollte um sich von der " TABU ZONE", wie der Coach - Slavec Rogowski - die Abstiegsplätze nennt, zu distanzieren.

Und so standen die Gelben wie schon im letzten Spiel kompakt und sicher. Kaum ein vernünftiger Spielaufbau war von Seiten UH Adler möglich. Stattdessen schalteten die Wentorfer nach Balleroberung sofort in den Angriffsmodus oder wahlweise in den Ballbesitz um. Und sofort ergaben sich gleich mehrere Möglichkeiten um ein Tor zu erzielen. Allerdings scheiterten sowohl Dennis Haunert als auch Flügelspitze Lionel Benett an sich selber oder am Torwart. Ein Freistoß führte dann aber zum absolut verdientem 1:0 für Wentorf. Der Capitano - Martin Floredo - nickte nach Traumhaftem Freistoß von Marco Theetz ein.

So ging es dann auch völlig durchnässt in die Kabine.

Zum Start der zweiten Halbzeit legte UH Adler richtig los und Wentorf kam kaum aus der eigenen Hälfte. Eine Ecke nach der anderen folgte...eine davon konnte Robert Wullage dann auch nutzen um den Ball einzuschieben - zuvor hielt Wentorfs Keeper Nino Liedtke hervorragend auf der Linie - beim Nachschuss war er allerdings Chancenlos.
Gerade als das Spiel zu kippen drohte hielt Martrin Floredo den Fuß hin und erzielte nach starker Flanke von Felix Thiede das 2:1!

Und dann legte Wentorf los und erarbeitete sich gleich mehrere Chancen. Eine davon nutze Dennis Haunert um das 3:1 zu erzielen. Es waren dann am Ende 4 frische Beine, die das 4:1 erzielten. Andreas " Schoko" Wahlich erkämpfte den Ball im Spielaufbau und leitete damit den Treffer ein. Joel Benett verwandelte eiskalt und machte somit den Heimsieg perfekt.

Nun sind es mittlerweile 8 Punkte die man sich auf die "TABU ZONE" erarbeitet hat.
Mit viel Selbstbewusstsein aber einem großen Teil an Respekt reisen die Wentorfer am kommenden Freitag zum Tabellenführer nach Rahlstedt.

Eins dürfte nach dem Sieg klar sein - Hier will keiner Absteigen!

Kommentieren