Mein FussiFreunde

16.03.2017

Der Primus kommt

Bezirksliga Nord: Grün-Weiss Eimsbüttel – TuS Berne (Freitag, 19:45 Uhr)

Grün-Weiss Eimsbüttel hat am kommenden Wochenende keinen Geringeren als den TuS Berne zum Gegner. Beim FC Alsterbrüder gab es für GW Eimsbüttel am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 5:1-Niederlage. Berne dagegen muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. GWE hatte sich im Hinspiel als keine große Hürde für den TuS erwiesen und mit 0:3 verloren.

In den jüngsten fünf Auftritten brachte Grün-Weiss Eimsbüttel nur einen Sieg zustande. Nach 21 Spielen weiß der Gastgeber sechs Siege, zwei Unentschieden und 13 Niederlagen auf der Habenseite. Die Leistungssteigerung von GW Eimsbüttel lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo GWE einen deutlich verbesserten achten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 15 ab. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für Grün-Weiss Eimsbüttel: Von den insgesamt 20 Punkten wurden immerhin 13 Punkte auf heimischem Boden geholt. GW Eimsbüttel steht aktuell auf Position 13 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben.

Die Fieberkurve des TuS Berne zeigt weiter steil nach oben. Vier Siege in Folge hat der Gast mittlerweile eingefahren. Damit belegt der Ligaprimus Platz drei der Rückrundentabelle. Nur dreimal gab sich Berne bisher geschlagen. Der TuS präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 58 geschossene Treffer gehen auf das Konto des TuS Berne.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von GWE sein: Berne versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz des TuS. Grün-Weiss Eimsbüttel hat also eine harte Nuss zu knacken.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

Grün-Weiss Eimsbüttel

Noch keine Aufstellung angelegt.

TuS Berne

Noch keine Aufstellung angelegt.